Zurück

Grundlagen des Investierens

Die 4 goldenen Regeln des Investierens

In unserem letzten Artikel hast du gelernt, dass es vor einer Investition wichtig ist, deine finanzielle Situation zu analysieren, deine Ziele und deine Risikotoleranz zu definieren und deine Anlagemöglichkeiten zu kennen. Jetzt ist es an der Zeit, die 4 goldenen Regeln kennenzulernen, die dir den Einstieg in die Geldanlage erleichtern können.

Regel Nummer 1: Fang früh an

Der beste Zeitpunkt, um mit dem Investieren anzufangen, ist… 10 oder 20 Jahre her. Hast du den Moment verpasst? Kein Problem, denn rate mal, was der zweitbeste Zeitpunkt ist: genau jetzt.

Frühzeitiges Investieren kann dir einen Vorteil verschaffen, auch wenn du nur mit einem kleinen Betrag angefangen hast. Und warum? Weil deine Investitionen dann genügend Zeit haben, um zu wachsen, und weil der Zinseszins eine wichtige Rolle spielt.

Zinseszins bedeutet, dass du mit dem Geld, das deine Anlagen bereits erwirtschaftet haben, Geld verdienen. Das ist der Grund, warum Menschen, die früher mit dem Investieren beginnen, deutlich besser abschneiden als Späteinsteiger.

Regel Nummer 2: Achte auf die Kosten

Wenn du einem Finanzberater 2 % pro Jahr an Gebühren zahlst, mag das zunächst nicht viel erscheinen, aber im Laufe deines Lebens kann sich das zu Tausenden von Euro summieren.  

Recherchiere also gut und stelle sicher, dass du die mit deinen Anlagen verbundenen Kosten kennst und verstehst.

Bei BUX hast du die Möglichkeit, ohne Gebühren zu investieren, indem du die Zero Order nutzt. Außerdem berechnen wir keine Gebühren für US-Aktien.

Regel Nummer 3: Halte dich an deine Ziele

Du musst dich auf einen bestimmten Zeitraum festlegen, in dem du deine Anlagen unangetastet lässt.

Die Märkte reagieren ein wenig verrückt auf bestimmte Nachrichten? Blende den Lärm aus und lerne, mit Verlusten auf reife Weise umzugehen und deinem Geld Zeit zu geben, zu wachsen.

Langfristige Investitionen sind eher in der Lage, das unvermeidliche Auf und Ab des Marktes zu überstehen.

Regel Nummer 4: Diversifiziere dein Portfolio

Lege nicht alle Eier in einen Korb! Verteile dein Geld auf eine breite Basis von Anlagen in deinem Portfolio. So kannst du dein Verlustrisiko minimieren

Du kannst dein Portfolio mit Anlageklassen, innerhalb von diesem Klassen und geografisch streuen. ETFs werden oft als ein gutes Instrument zur Diversifizierung angesehen. Bei BUX Zero kannst du sowohl in Aktien als auch in ETFs investieren. 

Um mehr darüber zu erfahren, wie du die für dich richtigen Anlagen auswählst, empfehlen wir dir den nächsten Artikel dieser Serie. Darin geht es darum, ob Aktien oder ETFs besser zu dir passen.

Teste dein Wissen

Welche der folgenden Optionen ist keine goldene Investmentregel?
Sehr gut!
Ups…
„Lass dich von deinen Gefühlen leiten“ ist keine goldene Regel des Investierens. Emotionen könnten sogar der Renditekiller Nr. 1 sein. Anleger sollten Emotionen beiseite lassen, sich auf das große Ganze konzentrieren und ihre Ziele verfolgen. Besuche unseren nächsten Artikel, um mehr über die Grundlagen des Investierens zu erfahren!
Sich nur von deinen Gefühlen leiten zu lassen, ist keine goldene Regel des Investierens. Emotionen könnten sogar der Renditekiller Nr. 1 sein. Anleger sollten sich an ihre Ziele halten, auf die Kosten achten und diversifizieren. In unserem nächsten Artikel erfährst du mehr über die Grundlagen des Investierens!
ETFs oder Aktien: Was passt zu dir?

ETFs oder Aktien: Was passt zu dir?

Diversifiziere dein Portfolio

Diversifiziere dein Portfolio

Investiere regelmäßig mit einem Sparplan

Investiere regelmäßig mit einem Sparplan

Warum solltest du jetzt investieren?

Warum solltest du jetzt investieren?

3 Schritte, ehe du investierst

3 Schritte, ehe du investierst

Wird geladen