Schließ dich mehr als 1200 Investoren beim BUX-Crowdfunding an. Jetzt kann jeder investieren.🚀

Gaming & E-Sport

  • Activision Blizzard
  • Alphabet
  • Amazon
  • AMD
  • Apple
  • Atari
  • ASML
  • Electronic Arts
  • Gane Stop
  • Intel
  • Kingsoft Cloud
  • Microsoft
  • Nacon
  • NetEase
  • Netflix
  • Nvidia
  • Qualcomm
  • Roblox
  • SEA
  • Sony
  • Take-Two Interactive
  • Ubisoft
  • Unity3D
  • Video Gaming and Esports ETF (VanEck)
  • Zynga
Zu allen Listen

Wichtige Player? Videospiele und E-Sport

Wusstest du, dass laut einer aktuellen Studie von Research and Markets die Videospielindustrie bis 2027 einen Umsatz von 293,2 Milliarden Dollar erzielen wird? Das ist ein Zuwachs von 245 % in zehn Jahren. Die Pandemie hat die Videospiel- und E-Sport-Branche gestärkt, die mit einer Rate von 14,5 % pro Jahr wächst und nicht mehr nur für Kinder ist.

Videospiele und E-Sport sind ein Synonym für Spitzentechnologie und pure Unterhaltung und sind dank des Internets und des E-Sports auch zu einem Mittel geworden, um soziale Beziehungen zu knüpfen, aufzubauen und zu pflegen.

Eine weitere Studie von AlphaWise, der Umfrage- und Datenabteilung von Morgan Stanley Research, zeigt, dass Spiele in allen Alters- und Bevölkerungsgruppen beliebt sind. Tatsächlich hat die Hälfte der befragten Amerikaner im vergangenen Jahr ein Videospiel gespielt, sei es auf einem Computer, einer Konsole, einem mobilen Gerät oder mit einer Virtual-Reality-Brille.

Geschichte und Zukunft

Im Jahr 1958 wurde das erste Videospiel, Tennis for Two, entwickelt. Seitdem spielen immer mehr Menschen und immer mehr Unternehmen beteiligen sich an der Entwicklung und dem Vertrieb von Videospielen, der Herstellung der zum Spielen benötigten Hardware oder der Organisation von E-Sport-Veranstaltungen.

Die in Videospielen verwendeten Erzählungen und das Gameplay selbst entwickeln sich mit dem technologischen Fortschritt weiter. Denk an Künstliche Intelligenz (KI), 5G, die Cloud oder Unternehmen, die im Metaverse tätig sind. 

Extended Reality (XR) ist ein Begriff, der alle virtuellen Elemente umfasst, die zur Erstellung von computergenerierten Umgebungen und Objekten verwendet werden. Zu den Konzepten, die es umfasst, gehören Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR). Die Zukunft der Videospiele liegt in diesen Technologien. Außerdem gibt es immer mehr Unternehmen, die ihre Marketingstrategie „gamifizieren“ oder direkt in Videospielen werben.

Was den E-Sport betrifft, so wirst du sicher League of Legends und Counter-Strike kennen. Aber wusstest du, dass es Profispieler gibt, die dank einer riesigen Fan- und Zuschauerbasis, zahlreicher Veranstaltungen und atemberaubender Preise viel Geld verdienen? Der Sektor wurde von der Pandemie hart getroffen, erwirtschaftete aber 2021 bereits einen Umsatz von über 1 Milliarde $, der 2022 noch viel höher liegen wird.

Werfen wir einen Blick auf einige interessante Aktien und ETFs in diesem Sektor, in die du bei BUX Zero investieren kannst.

Entwickler von Videospielen

Studios, die Videospiele entwickeln. Die Produktion ist übrigens oft teurer ist als die eines Hollywood-Films:

  • Activision Blizzard entstand 2008 aus dem Zusammenschluss von zwei der damals größten Videospielunternehmen, Activision und Vivendi Games. Seitdem haben sie so bekannte Titel wie World of Warcraft, Diablo, Call of Duty und Candy Crush entwickelt. Im Januar wurde es von Microsoft übernommen, dem auch ein anderer großer Entwickler, Bethesda, gehört.
  • Atari ist der Erfinder von Pac-Man, Pong und Space Invaders. Seit ihrer Gründung im Jahr 1972 hat das Unternehmen viel Geschichte geschrieben.
  • Electronic Arts ist einer der renommiertesten Entwickler der Welt, auch wenn die meisten Gamer das Unternehmen nur unter dem Kürzel EA kennen. Es besitzt wegweisende Spiele wie Sims, Battlefield und FIFA. Außerdem hat es eine Vereinbarung mit Disney über die Entwicklung von Videospielen für die Star Wars-Saga getroffen.
  • Take-Two Interactive wurde 1993 gegründet und ist der Schöpfer von legendären Spielen wie Red Dead Redemption, Grand Theft Auto (GTA) und der NBA-Videospielreihe.
  • Ubisoft ist französischer Herkunft und zeichnet sich durch Spiele wie Assassin’s Creed, Far Cry und Tom Clancy’s aus. Es ist das mit Abstand größte Videospielunternehmen in Europa.

Hardware-Unternehmen 

Unternehmen, die die Hardware für Spiele herstellen, wie Konsolen, mobile Geräte und Computer, aber auch Mikrochips, Grafikkarten, Controller, Lenkräder, Bildschirme, Lautsprecher, Spielzeugwaffen oder sogar spezielle Stühle.

  • Microsoft ist natürlich mit dabei, weil es ohne Microsoft die Xbox nicht gäbe. Aber dieses amerikanische Big Tech ist auch der Eigentümer eines der erfolgreichsten Videospiele der Welt: Minecraft. Im Bereich Cloud-Gaming hat Microsoft auch eine Abteilung namens XCloud. Zum Unternehmen gehören Activision, Bethesda und 30 weitere Studios
  • Nvidia Nvidia hat mit der Marke GeForce Now seinen Cloud-Gaming-Dienst. 
  • Sony ist ebenso wie Microsoft für die Entwicklung einer der beiden legendärsten Konsolen, der PlayStation, bekannt. Obwohl das Unternehmen in dieser Liste unter den Hardware-Unternehmen aufgeführt ist, gehören zu den mehr als fünfzehn Studios, aus denen sich die PlayStation Studios zusammensetzen, auch legendäre Entwickler wie Bungie, Naughty Dog, Guerrilla Games, Insomniac Games und so weiter.

Vertriebshändler und Streaming-Dienste

Unternehmen, die die üblichen Dienste für das Online-Spielen oder das Herunterladen und kaufen von Videospielen anbieten: 

  • Alphabet hat einen Dienst für Videospiele in der Cloud namens Stadia, der 2018 eingeführt wurde. 
  • Amazon ist Eigentümer von Twitch, einer bei Gamern beliebten Live-Streaming-Plattform. Zum Unternehmen gehört auch Amazon Games, zu dem vier Spieleentwickler gehören, darunter Relentless Studios.
  • Apple macht mehr Gewinn mit Videospielen als Sony, Nintendo, Microsoft und Activision zusammen. Die 30-prozentige Provision für das Herunterladen von Store-Titeln auf iPhones ist ein echtes Geschäft für das Unternehmen, das, ohne ein einziges Spieleentwicklerstudio zu haben, mehr verdient als die großen Verleger.
  • Game Stop ist einer der bekanntesten Videospielhändler der Welt, und obwohl sich das Unternehmen im Niedergang befand, hat es in letzter Zeit dank Reddit viel an Popularität gewonnen.
  • Kingsoft Cloud ist ein chinesisches Cloud-Unternehmen, dessen Dienste sich hauptsächlich auf Videospiele und Videostreaming konzentrieren. Es wurde 2012 gegründet und hat seinen Sitz in Peking.
  • Netflix hat vor kurzem damit begonnen, Videospiele anzubieten, und das Potenzial einer Nutzerbasis von mehr als 220 Millionen Nutzern ist nicht zu übersehen.

Wie kann man mit einem einzigen Produkt in Videospiele und eSports investieren?

Bei BUX Zero kannst du über einen einzigen ETF in 25 der weltweit führenden Videospielunternehmen investieren. Der Video Gaming and Esports ETF (VanEck) bildet den MVIS Global Video Gaming & eSports Index nach, einen Korb von 25 Unternehmen, die mindestens die Hälfte ihrer Einnahmen mit Videospielen oder eSports erzielen. Zu diesen Aktien gehören Nvidia, Tencent, Nintendo, EA, Tencent, Ubisoft und Take-Two.

Du möchtest weiter diversifizieren?

Einige der Aktien in diesem Sektor können teuer sein, was für einige Anleger ein Hindernis darstellen kann. Glücklicherweise kannst du dank der Bruchteile bei BUX Zero Aktien wie Alphabet und Amazon schon ab 10 € kaufen. 

Alle in diesem Artikel dargestellten Ansichten, Meinungen und Analysen sollten nicht als persönliche Anlageberatung angesehen werden. Einzelne Anleger sollten ihre eigenen Entscheidungen treffen oder sich unabhängig beraten lassen. Dieser Artikel wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung unabhängiger Anlageforschung erstellt und gilt als Marketingmitteilung.

Wird geladen