Wie wählst du deine Investitionen aus?

Zusammenfassung 

  • Lerne die verschiedenen Vermögenswerte und dein Risiko-Rendite-Verhältnis kennen.
  • Bestimme dein Anlegerprofil und deine Risikotoleranz, um die richtige Wahl zu treffen.
  • Analysiere deine finanzielle Situation, um die Höhe und den Zeithorizont deines Investments zu bestimmen.

Investieren besteht darin, einen Teil der eigenen Ressourcen gegen Vermögenswerte einzutauschen, mit dem Ziel, Gewinne zu erzielen. Diese Vermögenswerte müssen nach mehreren Parametern ausgewählt werden, wie z.B. der Geschwindigkeit ihrer Erträge und ihrem Risikoniveau. 

Um an den Märkten zu investieren, musst du die Eigenschaften der einzelnen Vermögenswerte verstehen, aber auch dich selbst kennenlernen, um zu verstehen, welche Investitionen dir entsprechen und wie viel du bereit bist zu investieren.

Die verschiedenen Anlageklassen

Das Wissen über verschiedene Anlageklassen ermöglicht es dir, optimale Investitionsentscheidungen zu treffen. Mit BUX Zero bieten wir dir die Möglichkeit, in internationale Aktien und in zahlreiche ETFs zu investieren.

Aktien

Eine Aktie ist ein Anteil an einem Unternehmens. Wenn du Aktionär wirst, indem du in ein Unternehmen investierst, bekommst du normalerweise das Recht, bei Hauptversammlungen abzustimmen und Dividenden zu erhalten (allerdings nicht immer, das hängt vom Unternehmen ab). 

Aktien gelten auch als sehr volatile Vermögenswerte, was bedeutet, dass sich ihr Preis schnell ändert. Sie sind daher Vermögenswerte mit einem beträchtlichen Risikoniveau. Wenn du dich dafür entscheidest, in Aktien zu investieren, sind sowohl der mögliche Gewinn als auch das mögliche Risiko erhöht. Ein guter Weg, um dennoch dein Risiko zu minimieren, ist die Diversifizierung deines Portfolios.

Ehe du in Aktien investierst,

  • überprüfe die Fundamentaldaten des Unternehmens, d.h. seine finanzielle Gesundheit, 
  • checke die Größe und den Wert des Unternehmens über die Marktkapitalisierung  (Gesamtzahl der Aktien gegenüber dem aktuellen Preis einer einzelnen Aktie),
  • und schau dir die vergangene Performance der Aktie an, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, wie die Aktie bisher performt hat.

ETFs

Börsengehandelte Fonds sind Investmentfonds, deren Vermögenswerte an einer Börse gehandelt werden können. Mit anderen Worten, sie sind Körbe von Vermögenswerten, die in der Regel einen Index nachbilden und es ermöglichen, kleine Beträge zu sehr geringen Kosten auf Dutzende, Hunderte oder sogar Tausende verschiedener Basiswerte zu verteilen. Sie sind bei langfristig orientierten Anlegern beliebt, da ETFs von allgemeinen Anstieg der Märkte und dem Zinseszins besonders profitieren.

ETFs ermöglichen es dir daher, mit einem sehr kleinen Startbetrag zu investieren und bieten dir gleichzeitig die Möglichkeit, ein diversifiziertes Portfolio aus Vermögenswerten verschiedener Klassen aufzubauen: Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Währungen, etc. Außerdem sind ETFs meist leicht zugänglich und transparent, da sie verpflichtet sind, ihre Positionen und Preise täglich zu aktualisieren.

Wenn du dich entscheidest, in ETFs einzusteigen, musst du vorher deine Risikotoleranz bestimmen und entscheiden, wie du dein Vermögen in den verschiedenen Körben aufteilen willst. Hier sind einige Beispiele:

Du kannst dich zum Beispiel für den Lyxor All-World Index ETF entscheiden, der die Aktien von 23 Ländern abbildet und so die gesamte Weltwirtschaft repräsentieren soll. Würdest du lieber in einen sozial verantwortlichen ETF investieren? Schau dir den UBS USA Socially Responsible an. Und wenn du nach Unternehmen suchst, die die besten Dividenden bieten, gibt es unter anderem den Shares EU Dividend

Natürlich bergen ETFs, wie jede Anlage, Risiken: ein Fehler bei der Nachbildung eines Index aufgrund technischer Probleme zum Beispiel, oder die Schließung des Fonds. 

Sonstige Vermögenswerte am Aktienmarkt 

Wo du noch investieren kannst: 

  • Rohstoffe. Dazu gehören Gold, das im Krisenfall ein sicherer Hafen ist, und Öl, das fast ausschließlich von der Nachfrage und geopolitischen Unsicherheiten abhängt. 
  • Währungspaare wie Euro/US-Dollar, Yen/US-Dollar, etc. Der Währungsmarkt wird Forex genannt und ist extrem volatil. 
  • Kryptowährungen, bei denen es sich um hochspekulative Vermögenswerte handelt, die auf einem dezentralen Markt namens Blockchain gehandelt werden. Wenn du an den Produkten interessiert bist, schau dir BUX Crypto an.
  • Anleihen, also von Regierungen oder Unternehmen ausgegebene Schuldtitel. Sie haben ein geringes Risiko und eine geringe Rendite.

Definiere dein Investorenprofil

Jetzt, wo du weißt, wie du zwischen den Vermögenswerten unterscheiden kannst, ist es notwendig, eine Selbstanalyse zu machen, um die richtige Wahl zu treffen, um zum Beispiel in Aktien und ETFs zu investieren.

Risikoreich oder vorsichtig? 

Wenn du Ruhe bewahren kannst und die Möglichkeit akzeptierst, deine anfängliche Investition zu verlieren, dann kannst du zu risikoreicheren Investitionen, wie volatilen Anlagen, übergehen. Du musst nur darauf vorbereitet sein, in schlechten Jahren einen Verlust hinzunehmen und nicht in Panik zu verfallen.  

Wenn du es vorziehst, auf Nummer sicher zu gehen, konzentriere dich auf weniger riskante Produkte mit einem langfristigen Ziel, die dennoch Renditen abwerfen, wie zum Beispiel ETFs. 

Ungeduldig oder geduldig? 

Investieren ist wie das Erklimmen eines Berges: Du kannst dich entscheiden, zu rennen, um den Gipfel schnell zu erreichen, wobei du das Risiko eingehst, leichter zu fallen, oder langsam zu klettern, wobei du Abstand zwischen dich und dein Endziel bringst, aber die Stürze begrenzst.

Es ist daher notwendig, deinen finanziellen Bedarf über 10, 20, 30 oder 40 Jahre einzuschätzen, um dich nicht in eine finanziell schwierige Situation zu bringen, ehe du zum Beispiel in Aktien und ETFs investierst. So erfordert die Entscheidung, in die Märkte zu investieren, um ein solides Kapital für einen guten Ruhestand aufzubauen, nicht die gleiche Strategie die Absicherung von Kindern oder die Finanzierung von unmittelbareren Projekten, für die du schnell Geld zur Verfügung haben musst.

Du solltest einen Investitionskalender erstellen, in dem du die verschiedenen Phasen und die jeweiligen Ziele festlegst. Denke daran, dass frühes Investieren mit einer langfristigen Perspektive dein Geld dank Renditen (Kapitalgewinne, Dividenden) und dem Phänomen des Zinseszinses wachsen lässt.

Wie viel solltest du investieren?

Du hast herausgefunden, welche Vermögenswerte dich interessieren und welches Anlegerprofil du hast. Der letzte Schritt ist, sich einen Betrag und einen regelmäßigen Investitionsplan zu überlegen, damit du in Ruhe investieren kannst. Bei BUX Zero kannst du zum Beispiel monatliche Einzahlungen automatisieren, um deine Beträge über die Zeit zu verteilen.

Analysiere deine finanzielle Situation 

Dein Vermögen in Verbindung mit deiner finanziellen Situation zu einem bestimmten Zeitpunkt bestimmt den Betrag, den du investieren solltest.

Zunächst kannst du anhand deines monatlichen Einkommens bereits abschätzen, wie viel du investieren kannst und wie viel du jeden Monat für Investitionen zur Verfügung stellen kannst. Natürlich beeinflusst deine berufliche Situation diese Wahl: Ein fester Arbeitsvertrag, der dir jeden Monat ein festes Einkommen sichert, schafft andere Voraussetzungen als ein befristeter Arbeitsvertrag oder die Selbstständigkeit. 

Neben dem Gehalt solltest du sicherstellen, dass du keine Schulden hast und ausstehende Kredite weiterhin bedienen kannst, bevor du anfängst, zu investieren. 

Auch wenn du nur ein kleines Budget zum Investieren hast, kannst du mit Neobrokern wie BUX investieren. Gerade dann lohnt es sich, wenn du keine Ordergebühren zahlen musst. 

Jetzt kennst du die verschiedenen Vermögenswerte und weißt, welcher Art von Investor du bist. Der nächste Schritt: Lerne, wie du dein Portfolio diversifizieren kannst, um deine Rendite zu erhöhen und die Risiken zu minimieren.

Alle Ansichten, Meinungen und Analysen in diesem Artikel sollten nicht als persönliche Anlageberatung gelesen werden, und individuelle Anleger sollten ihre eigenen Entscheidungen treffen oder unabhängigen Rat einholen. Dieser Artikel wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Investitionsrecherche verfasst und gilt als Marketingmitteilung.

Wird geladen